Montag, 10. Dezember 2012

Balotelli vor Abgang nach Mailand

Der AC Mailand hat offenbar vor, Mario Balotelli von Manchester City auszuleihen und den Italiener zurück in die Serie A zu holen.
Informationen von Goal.com besagen, dass der AC Mailand im Januar ein Angebot für Mario Balotelli abgeben will. Allerdings ist der Stürmer den Italienern offenbar zu teuer, weshalb sie ein Leihgeschäft anstreben.
Kommende Woche will sich City-Coach Roberto Mancini mit seinem Sportdirektor Txiki Begiristain treffen, um über die Zukunft von Mario Balotelli zu sprechen. Der Vertrag des Angreifers läuft Ende 2014 aus, an einer Verlängerung scheinen die Verantwortlichen des amtierenden englischen Meisters im Moment nicht zu denken. Mittelfristig möchte Manchester den Kader ausdünnen, um Platz und Ressourcen für einen Transfer von Radamel Falcao von Atletico Madrid und Isco vom FC Malaga zu schaffen.

Balotelli selbst scheint einer Rückkehr in sein Heimatland nicht abgeneigt zu sein. Der 22-Jährige wurde vergangene Woche erst Vater eines Sohnes. Dieser wohnt aber aktuell bei seiner Mutter in Neapel. In der Vergangenheit war der als schwer erziehbar geltende Balotelli, regelmäßig von Mancini verteidigt worden. Nach dem Spiel am Wochenende gegen Stadtrivalen United, scheint die Rückendeckung seines Trainers jedoch dahin. „Ich liebe Mario, aber er muss endlich anfangen an seinen Job zu denken. Er hat alle Möglichkeiten, aber er kann einfach nicht so spielen wie heute“, sagte Mancini über seinen Landsmann, dem bei der 3:2-Derbyniederlage tatsächlich wenig gelang. „Es ist schwer zu verstehen, wie so jemand immer wieder seine Qualität und Potential aus dem Fenster schmeißt. Das ist unglaublich“, wetterte sein Coach weiter gegenüber Sport News.  

Doch von Balotellis Seite gibt es noch keine klare Aussage zu den Gerüchten. Sein Berater Mino Raiola erklärte derweil, sein Klient werde im Februar definitiv weiter in Manchester spielen. „Sie können mir die Frage noch 400 Mal stellen, die Antwort ist immer die gleiche.“

In der Liga muss City jetzt aufpassen, nicht den Anschluss an Tabellenführer  Manchester United zu verlieren. Die „Red Devils“ haben mit dem Sieg gegen die „Sky Blues“ den Vorsprung auf sechs Punkte in der Tabelle ausgebaut. Bei Fußball Wetten von bet365 wird ein knapper Kampf um die Meisterschaft zwischen den beiden Teams aus Manchester und dem FC Chelsea erwartet. Dabei ist United aber der Favorit vor City und den „Blues“.  

Keine Kommentare: