Donnerstag, 7. Februar 2013

Doch ein Wechsel? Neymar ist Bayern gegenüber nicht abgeneigt



Der brasilianische Superstar ist mit 21 Jahren schon ein Held in seiner Heimat. 
Und die Gerüchte über seine sportliche Zukunft wechseln von Woche zu Woche, wie es sich für einen angehenden Star gehört :)

Dass er bald nach Europa wechseln wird, gilt aktuell als relativ sicher. Neymar könnte sich dabei auch vorstellen, zum deutschen Rekordmeister zu gehen. Die eigenen Aussagen des Top-Talents bringen ihn erneut beim FC Bayern ins Gespräch.

Neymar ist nach eigenen Angaben ein großer Fan von Bastian Schweinsteiger und Pep Guardiola und schätzt die Bundesliga als enorm stark ein. 
Der erst 21 Jahre alte Superstar wird in den nächsten zwei Jahren wohl nach Europa wechseln und hat sich auch beim FC Bayern ins Gespräch gebracht. „Das ist ein großer Verein mit Spielern von außergewöhnlicher Qualität. Ich könnte mir Bayern München durchaus vorstellen. Es gibt jetzt nichts, was dagegen spricht“, sagte der Youngster im Interview mit dem SID. Auch wenn sein Klub FC Santos den Brasilianer gern behalten würde, gilt ein Wechsel von Südamerika nach Europa als sicher: „Für mich ist es ein Kindheitstraum, in Europa zu spielen“, sagte Neymar gegenüber Sportnachrichten.

Bis 2014 läuft sein Vertrag beim brasilianischen Erstligisten, doch es könnte sein, dass es das Ausnahmetalent bereits nach dem Confederations Cup 2013 auf den alten Kontinent zieht. Er werde zu gegebener Zeit alles mit seiner Familie besprechen. „Wichtig ist, dass ich mich da wohlfühle und mit dem Rest der Mannschaft gut auskomme.“ 
Dabei könnte sein Nationalmannschaftskollege Dante ein gutes Wort für die Bayern einlegen.
Mit 14 hatte er ein Trainingscamp bei Real Madrid absolviert, die ihn damals am liebsten behalten hätten. „Doch es muss nicht unbedingt Spanien sein“, betonte der Brasilianer. „Letztlich sind alle Ligen interessant. Auch die Bundesliga. Gerade wenn ich an Bayern München denke. 
Das ist ein großer Verein mit Spielern von außergewöhnlicher Qualität.“ 
Vor allem Bastian Schweinsteiger hat es Neymar angetan. „Schweinsteiger ist einer der besten Spieler, den ich je gesehen habe. Es sind die Grundlagen, die ihn so stark machen. Sein Positions- und sein Passspiel, seine Präsenz auf dem Platz.“

Besonders freut sich Neymar auf die WM 2014 im eigenen Land. „Wir haben als Gastgeber natürlich viel Druck, doch vielleicht tragen uns unsere Fans bei der WM im eigenen Land zum Erfolg“, sagte der 1,74 Meter große Ballzauberer. Dabei zählt er die deutsche Nationalmannschaft zu den engsten Favoriten. „Mit den starken Spielern gehören Sie zum Kandidatenkreis“, bestätigte der 21-Jährige vor den Fußballnachrichten des SID.

Den Niedergang der brasilianischen Nationalmannschaft konnte aber auch er nicht aufhalten. Die Selecao ist in der Weltrangliste auf den 18. Platz abgerutscht und wartet weiter auf einen Sieg gegen eine große Mannschaft. 
Auch am Mittwochabend gegen England musste das Team von Trainer luiz Felipe Scolari eine 1:2 Niederlage hinnehmen. Dabei überzeugten wenige Spieler mit ihren Qualitäten. „Was wir verbessern müssen, ist vor allem das Zusammenspiel. Ich glaube aber, dass das schon bald besser wird“, meinte Neymar, der weiter an seinen eigenen Fähigkeiten arbeiten will. „Ich muss mich noch deutlich verbessern“, meint der Dribbelkünstler. „Kopfbälle, Schusstechnik, Ballbesitz.....“     

Keine Kommentare: