Freitag, 10. Mai 2013

Hat Schürrle bereits bei Chelsea unterschrieben?



Nach den neuesten Aussagen von Wolfgang Holzhäuser ist es sehr wahrscheinlich, dass Nationalspieler Andre Schürrle bereits einen Vertrag mit dem FC Chelsea unterschrieben hat. Der Geschäftsführer von Bayer Leverkusen berichtete davon in einem Interview mit dem „Kicker“. Trotzdem liegt die Zukunft des Stürmers in den Händen des rheinländischen Vereins.

Der seit geraumer Zeit andauernde Poker um Andre Schürrle vom Bundesligisten Bayer Leverkusen könnte bald zum Ende kommen. „Andre Schürrle hat bei Chelsea wohl eine vertragliche Vereinbarung unterschrieben. Es hängt davon ab, dass wir ihn freigeben“, erklärte Holzhäuser die Situation um den 22-jährigen Angreifer. Die Londoner hätten demnach dem Tabellendritten der Bundesliga ein konkretes Ablöseangebot unterbreitet. Es handele sich um „einen Betrag, über den wir nachdenken, über den man nachdenken muss“, so Holzhäuser.

Die Freigabe Schürrles durch Leverkusen hängt allerdings davon ab, ob ein passender Ersatz für den Offensivspieler gefunden wird. „Der Preis alleine entscheidet nicht, auch die sportliche Alternative muss vorhanden sein. Daran mangelt es noch“, erklärte der Geschäftsführer der Werkself.

Als möglicher Wunschkandidat wird Kevin de Bruyne seit Wochen in den Fußballnachrichten gehandelt. Der von Chelsea an Werder Bremen verliehene Belgier wird aber auch von anderen Bundesliga-Klubs umworben. Holzhäuser bestätigte Medienberichte, wonach es „ein Angebot von Dortmund“ gebe, den Spieler „gegen eine relativ hohe Ablösesumme übernehmen zu wollen“. Doch der 63-Jährige glaubt, dass die Blues De Bruyne „nicht abgeben, sondern ausleihen“ wollen.

Ob ein Wechsel des 21-Jährigen zu Leverkusen im Bereich des Möglichen ist, steht noch in den Sternen. „Wir müssen mit dem Spieler noch sprechen, ob er tatsächlich zu uns kommen will, und wenn ja, zu welchen Bedingungen“, erklärte der Bayer-Boss.

Laut den Informationen des „Kicker“, soll sich die Werkself auch für den 21-jährigen Spanier Jese Rodriguez, der bei der zweiten Mannschaft von Real Madrid spielt, interessieren. In der zweiten spanischen Liga hat der Linksaußen in der laufenden Spielzeit 21 Treffer erzielt und zehn weitere vorbereitet.

Leverkusen hat drei Spieltage vor dem Ende sieben Punkte Vorsprung auf den Tabellenvierten Schalke 04. Mit einem Sieg am Wochenende gegen Hannover 96 kann Bayer den dritten Tabellenplatz und damit die Champions League Qualifikation für nächste Saison sicherstellen. Gegen die „Roten“ ist die Werkself in der BayArena klar der Favorit. Informationen zu den Bundesliga Quoten finden sie auch auf der Homepage von bet365.     

Keine Kommentare: